< Offizielle Website der Deutschen Autocross-Meisterschaft DACM | Hier erfahren Sie noch mehr zum Autocross
| AUTOCROSS | RENNEN | REGELN | KONTAKT |



Was bietet mir der Autocross-Sport?

Autocross ist eine vergleichsweise preiswerte Variante des lizenzierten
Motorsports und eignet sich daher sehr gut für Einsteiger.
Alle Rennen bestehen aus Training, Qualifikationsrennen und Finale.
Den ganzen Tag herrscht Spannung pur, da jeder Qualifikationslauf
eine weitere Chance bietet, in die Finalläufe aufzusteigen.
Die schnellen und attraktiven Rennen - eine je nach Wetterlage
staubige oder schlammige Angelegenheit - bieten jede Menge Action,
mal mit verwegegen Drifts, mal mit wilden Verfolgungsjagden.
Spektakuläre Positionskämpfe sind garantiert.
Beim Autocross wird in der Regel nur auf losem Untergrundgefahren,
Langeweile gibt es da weder für die Fahrer noch für die Fans.

Was brauche ich für den Autocross-Sport?

Einen Tourenwagen oder Supertourenwagen, der dem Autocross- Reglement
entspricht oder einen Cross-Buggy bzw. ein Cross-Kart, das den technischen
Bestimmungen entspricht und in der Regel selbst aufgebaut ist;
einen Wagenpass als Zulassung des Fahrzeuges zum lizenzierten Motorsport;
Gurte, Sitze, Überrollkäfig, Anzug, Helm - die persönliche Sicherheitsausrüstung
für den Fahrer; eine Sportfahrerlizenz mit Unfallversicherung, die man als
Jahreslizenz beim DMSB oder auch beim jeweiligen Veranstalter bekommen kann.

Mit der Jahreslizenz erhalten Sie sechsmal im Jahr das DMSB Verbandsmagazin
VORSTART sowie Ihr persönliches Automobilsport-Handbuch mit allen Regeln
und Technischen Bestimmungen sowie eine Unfallversicherung für den Rennsport.

Lizenzierter Motorsportler im DMSB -
Was bedeutet das für mich?

Wenn Sie als lizenzierter Motorsportler an Motorsportveranstaltungen oder
Serien teilnehmen, die vom DMSB genehmigt wurden, dann können Sie sicher sein,

  • dass Ihre Rennstrecke eine gültige Streckenzertifizierung hat, d.h. sie von
    DMSB-Sicherheitsexperten auf Herz und Nieren geprüft wurde und sie die vom
    DMSB geforderten Sicherheitsvorschriften erfüllt,
  • dass der Wettbewerb nach fairen Regeln ausgetragen wird, die von
    DMSB-Experten erstellt wurden und von Sport- und Technischen Kommissaren
    des DMSB überwacht werden,
  • dass die Fahrzeuge, die in Ihrer Serie oder Meisterschaft an den Start
    gehen, den gültigen Reglements und Bestimmungen des DMSB oder
    der FIA entsprechen,
  • dass der Ausrichter der Veranstaltung, an der Sie teilnehmen,
    seine Veranstaltung ordnungsgemäß versichert, alle notwendigen Genehmigungen
    eingeholtund alle behördlichen Auflagen erfüllt hat,
  • dass Wettbewerbsverstöße von DMSB Sportwarten geahndet und ggf.
    vom DMSB Sportgericht verfolgt werden.

  • Noch Fragen? Wir helfen! »


    | Start DACM | Faszination | Das ist Autocross | DACM Fotos | DACM Filme |

    - Faszination
    - Driftkunst
    Start DACM
    Faszination
    Das ist Autocross
    DACM Fotos
    DACM Filme
    DACM Termine 2017
    29. - 30. April
    Höchstädt
    13. - 14. Mai
    Ortrand
    3. - 4. Juni
    Gründau - Gründautalring
    17. - 18. Juni
    Steinbourg (FRA)
    Circuit Solei
    8. - 9. Juli
    Schlüchtern
    Ewald-Pauli-Ring
    2. - 3. September
    Siegbachtal
    23. - 24. September
    Cunewalde
    FIA EM Rennstrecke
    Off-Road Arena Matschenberg
    30.9. - 1. Oktober
    Brachstadt / Tapfheim
    Kesseltal
    Für Ihre Sicherheit ist gesorgt:

    Beim DMSB sind Sie in guten
    Händen: Geprüfte Strecken,
    geschulte Streckenposten,
    optimale Streckensicherung,
    erfahrene Rennärzte!

    Was kostet mich der
    Autocross-Sport?


    Die Kostenfaktoren sind schnell
    aufgelistet:
    Zunächst benötigt man ein Fahrzeug.
    Ein gebrauchter Cross-Tourenwagen
    ist für relativ wenig Geld zu bekommen.
    Man kann aber auch ein Fahrzeug ohne
    Straßenzulassung entsprechend umrüsten.
    Für den Einbau von
    Sicherheitseinrichtungen und
    technische Veränderungen am
    Sportgerät gibt es die Technischen
    Bestimmungen des DMSB. Ein
    Gutachter prüft dann abschließend die
    Einsatztauglichkeit des Fahrzeuges und
    der DMSB stellt gegen eine Gebühr
    einen so genannten Wagenpass aus,
    die Zulassung zum motorsportlichen
    Einsatz Ihres Fahrzeuges.